Beitragsseiten

 

 

 

 

1.Quartal 2020

Die Invader wird weiter gestrippt und auf Schadstellen geprüft. Das komplette Interieur muss raus und wird neu aufgebaut. Der Innenraum wird in dieser Restaurierungsphase auch neu geplant. Edel und schön soll alles werden - höchster Fluggenuss für die Passagiere.

Douglas A 26 Resto 2020 02 11 1 Douglas A 26 Resto 2020 02 11 10 Douglas A 26 Resto 2020 02 11 16

Unglaublich viel Arbeit, aber so ist das Business eben. 

Danach erfolgte die Neuverblechung und Isolation des Innenraums

Douglas A 26 Resto 2020 02 11 6 Douglas A 26 Resto 2020 02 11 8

Das Gerätebrett ist auch draussen und die Instrumente warten auf Überprüfung und danach Überholung oder Austausch - safety first

Douglas A 26 Resto 2020 02 11 3

Douglas A 26 Resto 2020 02 11 4 Douglas A 26 Resto 2020 02 11 2

Auch im Rumpfbereich Optimierungen - die ToDo-Liste ist lang, aber wir sind im Zeitplan 

Douglas A 26 Resto 2020 02 11 15 Douglas A 26 Resto 2020 02 11 14

 

April 2020

Es kommt Großes auf uns zu ..... genauer, der Rumpf und die Motorgondeln werden auf Hochglanzfinish gebracht. Eine sehr aufwändige Arbeit, die wir durch Spezialisten durchführen lassen. Unser Partner hierbei ist Graham Clarkson - Airglaze Aviation GmbH. Das Team macht einen fuminanten Job und war auch schon verantwortlich für den Aufbau der North American TF-51 D-FTSI.  

A 26 Invader Resto April2020 3

A 26 Invader Resto April2020 1 A 26 Invader Resto April2020 2

A 26 Invader Resto April2020 6

Auch bei der Technik stecken wir tief in der Arbeit .......

A 26 Invader Resto April2020 8

Die neuen Motoren sind auch da und warten auf den Einbau - ausgestattet wird die A-26 mit 0Stunden-Triebwerken vom Typ P&W R2800-CB3 mit je 2.400PS. Das sollte für adäquaten Reise-Speed satt reichen. Die Überholung der Triebwerke hat unser Partner Ray Anderson von "Anderson Aeromotive" übernommen.

A 26 Invader Resto April2020 7 

 

das Team von Airglaze Aviation mitten in der Polier-Action ..... es folgt zuerst die "Grob-Politur", dann werden die Arbeiten am Flugzeug zu Ende geführt. Danach rückt das Team wieder an und erledigt die finale Feinpolitur. 

A26 3 Quartal 2020 5 A26 3 Quartal 2020 6

Marc Lais von der benachbarten MeierMotors Flugzeugwerft hat ein "waches Auge" bei den Arbeiten  

A26 3 Quartal 2020 7

A26 TinaFly 2020 08 11 6

A26 TinaFly 2020 08 11 7 A26 TinaFly 2020 08 11 12

A26 TinaFly 2020 08 11 11

Schwerarbeit - die Montage der neuen Motoren 

A26 3 Quartal 2020 8

A26 TinaFly 2020 08 11 3

A26 TinaFly 2020 08 11 16

 

Viel Arbeit auch im Inneren - Restaurierung des Cockpits und Prüfung der elektrischen Anlage. Bei Bedarf wird natürlich Altmaterial getauscht. 

A26 3 Quartal 2020 11

Eines der Haupt-To-Do´s , die elektrische Anlage des schnellen Flugzeuges 

A26 3 Quartal 2020 10

 

 

Auch der Innenausbau geht zügig voran. Die neue Holzvertäfeltung wurde bereits angepasst und montiert, natürlich noch unter Schutzfolie verdeckt. Die neu angefertigten Teppiche liegen schon zum Einbau parat, aber auch dieser Programmpunkt erfolgt am Ende der Arbeiten.

Testfit der neuen lederbezogenen Passagiersitze - so langsam kann man sich ein Bild vom zukünftigen Innenraum machen.

A26 TinaFly 2020 08 11 10

A26 3 Quartal 2020 1

A26 3 Quartal 2020 2 

A26 3 Quartal 2020 3 A26 3 Quartal 2020 4

 

Die cockpit-panels werden komplett neu aufgebaut 

A26 TinaFly 2020 08 11 19

Elektrik und Kabelstränge so weit das Auge reicht ....... 

A26 TinaFly 2020 08 11 13

 

 

 

 

to be continued ! 

 

Tina Fly ohne Himmel bw 250px